Tutorial - Roberta Experiment zum Thema Orientierung

|   Lerneinheit

Wahrscheinlich kennt das jeder, man betritt ein, unbekanntes Gebäude (Schule, Verwaltung, Kaufhaus etc.), läuft darin auf der Suche nach einem Raum, Zimmer, Geschäft umher und stellt nach einer gewissen Zeit fest, man hat sich verlaufen. Man blickt sich orientierungslos um auf der Suche nach markanten Punkten, die einem weiterhelfen könnten, doch man bleibt unfündig. Auch ein angestrengter Versuch, sich zu erinnern, eine im Gehirn abgelegt Karte des Ortes zu finden, bleibt erfolglos. Man hat die Orientierung verloren!

In diesem Tutorial werden die für die Orientierung von Mensch, Tier und Robotern wichtigen Sinne bzw. Sensoren erläutert. Zwar werden die Sinne und Sensoren jeweils einzeln erläutert, allerdings ist meistens ein Zusammenspiel mehrerer Sinne für eine sinnvolle Orientierung notwendig. Wie mehrer Sinne zusammenwirken wird erst auffällig, wenn dieses Zusammenwirken fehlerhaft ist. Ein Beispiel ist das Lesen während der Autofahrt. Hier registriert das Gleichgewichtsorgan (Vestibular) Bewegungen, während das Auge einen Stillstand wahrnimmt. Diese Diskrepanz verursacht bei vielen Menschen Übelkeit während der Autofahrt.

Back