Unterrichtseinheit Sekundarstufe I Sport: Training mit dem Calliope mini

|   Roberta-Materialien

In dieser Stunde beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Konzeption und Umsetzung von Fitness- und Trainingsprogrammen. Gleichzeitig setzen sich die Jugendlichen mit der Program-miersprache NEPO® und ihrer grundlegenden Funktionen (Liste, Schleife, Wiederholung) auseinander. Dabei werden Erfahrungen aus dem Sportunterricht sowie der Informatik miteinander verknüpft.

Die Reihe »Roberta-Lernmaterialien« wurde zusammen mit Prof. Dr. Julia Knopf und Prof. Dr. Silke Ladel entwickelt. Das Material entstand mit Unterstützung der Google Zukunftswerkstatt, welche die Entwicklung und Verbreitung des Fraunhofer-Projekts »Open Roberta« seit 2014 unterstützt.

Lizenz: CC-BY-SA 4.0  |  Version: 1.1  |  Stand: Juni 2018

Thema

Fitness- und Krafttraining

Klassenstufe

8 bis 9

Zeitaufwand

ca. 90 Minuten

Material (je für jeweils 2 Kinder)

  • ein Notebook oder PC mit Internetanschluss (https://lab.open-roberta.org)
  • ein Calliope mini mit Batterie-Pack und USB-Kabel

Voraussetzungen

  • grundlegende Kenntnis über die Elemente des Calliope mini
  • grundlegende Kenntnis über die basalen Programmierbefehle von NEPO® (Open Roberta Lab)
  • grundlegendes Verständnis der Trainingsgrundsätze und verwandter Begriffe (z. B. Zirkeltraining, Circuittraining, Intervalltraining, Muskulatur, Fitness, Aufwärmen, Abwärmen, Entspannung, Mobilisation)

Kompetenzen

  •  Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein Verständnis von Trainingsmethoden, indem sie ein zusammenhängendes Trainingsprogramm entwerfen.
  • Die Schülerinnen und Schüler verbessern ihre allgemeine Fitness, indem sie eigene Trainings- programme ausführen.
  • Die Schülerinnen und Schüler beschreiben Bewegungen und ihre Wirkung, indem sie sinnvolle Abfolgen von Übungen sowie die Beanspruchung verschiedener Muskelgruppen reflektieren.
  • Die Schülerinnen und Schüler erschließen die Bedeutung und Funktion grundlegender Blöcke der Programmiersprache NEPO®, indem sie ihre Trainingsprogramme um Schleifen, Wiederholungen und Pausen ergänzen.
Zurück