Roberta® weckt Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften

Die Roberta-Initiative

Die Initiative »Roberta® – Lernen mit Robotern« nimmt den Nachwuchs mit in die digitale Welt. Seit 2002 schult die Fraunhofer-Initiative Lehrkräfte deutschlandweit und über die Grenzen hinaus.

Ob im Unterricht, in AGs oder in Workshops – indem zertifizierte Roberta-Teacher mit ihren Schülerinnen und Schülern faszinierende Roboter und weitere spannende Hardware konstruieren und programmieren, beweisen sie, dass nicht nur der Gebrauch moderner Technologien spannend ist, sondern dass man mit ihnen auch Neues schaffen und gestalten kann!

Informationen zur Initiative Informationen für Lehrkräfte

Das Open Roberta Lab

Spannend, intuitiv, »hands-on« – das Open Roberta Lab ermöglicht es jedem, der einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang hat, kostenfrei das Programmieren zu erlernen. Unterschiedliche Roboter und weitere Hardware erwachen hier in euren Händen zum Leben.

Vorkenntnisse benötigt ihr keine, denn die grafische Programmiersprache NEPO funktioniert wie ein Puzzle. Baut euch einfach eure eigenen Programme per »drag and drop«. Open Roberta ist eine Programmierumgebung für Neulinge und Profis. Vieles ist möglich - von einfachen Fahrten bis hin zu anspruchsvollen Ideen, bei denen allerlei Sensoren zum Einsatz kommen.


Aktuelles

Open Roberta Coding Hub: Programmierwelt für Kids und Jugendliche in der Region Hannover.

Die Roboterfabrik Hannover wächst weiter: Mit dem Open Roberta Coding Hub bietet das Roberta RegioZentrum Kindern und Jugendlichen einen neuen Einstieg in die Welt der Bits und Bytes.

Weiterlesen

»Maschinen und Menschen Hand in Hand« – Staatssekretär Stefan Brangs im RobertaRegioZentrum Leipzig

Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales in Sachsen, hat das RobertaRegioZentrum der HTWK Leipzig im Rahmen seiner diesjährigen »Digital-Tour« besucht – und dabei auch einen der Roboter selbst programmiert.

Weiterlesen

TouchTomorrow-Truck geht mit »Open Roberta« und NAO auf Deutschland-Tour

Hallo Zukunft! Der TouchTomorrow-Truck der Dr. Hans Riegel-Stiftung besucht bundesweit Schulhöfe. Das mobile Zukunftslab bietet Schulklassen eine MINT-Welt auf zwei Etagen. Mit auf Reise gehen das Open Roberta Lab und der humanoide NAO, welche an der Themenstation »Menschliche Maschinen? Mit Robotern leben und arbeiten« auf Programmiernachwuchs warten.

Weiterlesen