Das Roberta-Netzwerk

Im Rahmen der Aktivitäten der Roberta-Initiative ist seit ihrem Beginn im Jahr 2002 ein Netzwerk entstanden und stetig gewachsen, in dem neben den zertifizierten Roberta-Teachern auch Kooperationspartner wie Hochschulen, Bildungs-, Kultur- und Forschungseinrichtungen sowie Vereine und Institutionen, die sich für die Förderung und Verbreitung von MINT-Bildung einsetzen, aktiv sind. Wesentliches Kennzeichen ist die Anwendung bzw. Verbreitung eines oder mehrerer Teilbereiche des vom Fraunhofer IAIS entwickelten Roberta-Konzepts.

Bestandteile des Roberta-Netzwerks sind neben beispielweise RobertaRegioZentren und Roberta-Coaches auch die Open Roberta Coding Hubs sowie die Open Roberta Developer Community.

RobertaRegioZentren

Von München bis Kiel oder vom Rhein-Sieg-Kreis bis in die Lausitz: Die RobertaRegioZentren (RRZ) werden bundesweit eingerichtet, um Roberta-Teacher vor Ort zu unterstützen. Als RRZ sind Institutionen ausgewählt worden, deren Kerngebiet die Aus- und Weiterbildung junger Menschen ist. Vor Ort können Lehrkräfte zum Beispiel Roboter-Baukästen ausleihen, wenn an den jeweiligen Schulen kein Material vorhanden ist. Weiter werden in RRZ außerschulische Kurse und Workshops angeboten.

Weiter...

Roberta-Coaches

Um Lehrkräfte im Unterricht sowie pädagogische Fachkräfte im außerschulischen Bereich bundesweit zu unterstützen, bietet das Fraunhofer IAIS »Roberta-Teacher-Trainings« an. Die Roberta-Schulungen dürfen nur von Roberta-Coaches durchgeführt werden: Ein Roberta-Coach besitzt eine ausgewiesene Expertise im didaktischen, pädagogischen und technischen Bereich, muss an den Roberta-Schulungen teilgenommen haben und vor seiner Zertifizierung zum Roberta-Coach mindestens ein Jahr als Roberta-Teacher aktiv gewesen sein.
Weiter...

Open Roberta Coding-Hubs

Als weiteren Anlaufpunkt für alle, die außerschulisch Roboter und Mikrocontroller programmieren wollen, bietet das Fraunhofer IAIS mit Unterstützung der Google Zukunftswerkstatt bundesweit »Open Roberta Coding Hubs« an. Hierzu werden bestehende Lernorte wie Bibliotheken, Museen oder Medienkompetenzzentren mit Laptops und lernorientierter Hardware wie Robotik-Baukästen und Mikrocontrollern ausgestattet, die kostenlos zu Bildungszwecken zur Verfügung stehen. Zudem gibt es vor Ort Workshops für einzelne oder Klassen.

Weiter...

Open Roberta Developer Community

Open Roberta begrüßt alle, die Interesse haben und uns helfen wollen Open Roberta weiterzuentwickeln. Zum Austausch innerhalb der Open Roberta Community haben wir eine Google Gruppe installiert.

Zur Open Roberta Google Gruppe

Wer aktiv am offenen Quellcode des Open Roberta Lab mitentwickeln möchte findet alle Informationen in unseren Open Roberta repository bei github.

Zum Open Roberta repository bei github