Die Roberta Coaches

Um Lehrkräfte im Unterricht sowie pädagogische Fachkräfte im außerschulischen Bereich bundesweit zu unterstützen, bietet das Fraunhofer IAIS »Roberta-Teacher-Trainings« an. Die Roberta-Schulungen dürfen nur von Roberta-Coaches durchgeführt werden: Ein Roberta-Coach besitzt eine ausgewiesene Expertise im didaktischen, pädagogischen und technischen Bereich, muss an den Roberta-Schulungen teilgenommen haben und muss vor seiner Zertifizierung zum Roberta-Coach mindestens ein Jahr als Roberta-Teacher aktiv gewesen sein.

Die Erteilung der Berechtigung und die Qualifizierung (Akkreditierung) zum Roberta-Coach erfolgt ausschließlich durch die Roberta-Initiative des Fraunhofer IAIS. Die Coaches sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer IAIS sowie Lehrkräfte oder pädagogische Fachkräfte, die sich langfristig in der Roberta-Initiative engagieren wollen.

Zu den Aufgabenbereichen der Roberta-Coaches gehören unter anderem:

  • die Durchführung von Roberta-Schulungen für Lehrkräfte (Roberta-Teacher-Training)
  • die Durchführung von Roberta-Kursen für Schülerinnen und Schüler, beispielsweise im Rahmen von Workshops, AGs, Projektwochen oder Ferienaktionen
  • die Beratung von Lehr-/ und Erziehungskräften

Kyra Nele Duderstaedt

»Das Roberta Konzept stellt für mich eine moderne, kreative und interessante Methode dar, das Interesse junger Menschen für Technik und Naturwissenschaft zu wecken. Die praktischen Erfahrungen mit Roberta stärken das Selbstvertrauen von Kindern und Jugendlichen in deren technische Fähigkeiten und fördern nachhaltig deren Begeisterung und Interesse für MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Mein Ziel ist, mittels Roberta-Angeboten, Mädchen mit meiner Begeisterung für MINT-Fächer anzustecken und sie spielerisch und praktisch bei ihrer Berufswahl zu unterstützen.«

Roberta-Coach seit: 2009

  • Beratung von Schulen zur langfristigen Nutzung ihrer Roberta-Materialien
  • Ausbildung von Roberta-Souts des Ada-Lovelace-Projektes
  • Vertiefungsschulungen »Roberta in der grünen Stadt« zum Anwendungsthema regenerative Energien
  • Vertiefungsschulungen »Roberta auf Weltraummission« zum Anwendungsthema Weltraumforschung

Schulungsregion: Rheinland Pfalz
Kontakt:
E-Mail

Jenny Gramsch

»Ich finde es faszinierend wie unterschiedlich sich alle Altersgruppen von Kindern, Jugendlichen und Studierenden den Herausforderungen von Roberta nähern und alle gleichermaßen begeistert sind.«

Roberta-Coach seit: 2015

  • Seit 2008 Tätigkeit im RobertaRegionalzentrum an der TU Ilmenau
  • Seit 2017 Leitung des Schülerforschungszentrums Ilmenau

Schulungsregion: Thüringen, Sachsen
Kontakt:

Technische Universität Ilmenau, Schülerforschungszentrum Ilmenau
PF 100565, 98684 Ilmenau
E-Mail
Homepage

Beate Jost

»Mit Roberta möchte ich es am liebsten jedem Kind ermöglichen, stressfrei und spielerisch erste motivierende Erfahrungen im Bereich Technik und Naturwissenschaften zu machen.«

Roberta-Coach seit: 2012

  • Technische Leitung Open Roberta

Schulungsregion: Weltweit
Kontakt:
Beate Jost
Media Engineering
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Schloss Birlinghoven, 53757 Sankt Augustin
Telefon 02241 14-2441
E-Mail

Manuela Kanneberg

»>Selbstvertrauen erwächst aus Erfolg, nicht aus Versagen< F.M. Alexander
Deshalb ist es mir besonders wichtig, die Kurse so zu gestalten, dass alle Teilnehmerinnen erfolgreich sind. Und die kleinen Roboter mit ihren Sensoren und Aktoren sind ein wunderbares Lehrmittel, um die Welt der Technik und Programmierung forschend zu entdecken, interaktiv zu begreifen und kreativ zu verändern.«

Roberta-Coach seit: 2007

  • Mitwirkung im Roberta-Projekt seit 2003, Leitung des RRZ Magdeburg an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg

Schulungsregion: Sachsen-Anhalt
Kontakt:
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Fakultät für Informatik
Institut für Intelligente Kooperierende Systeme
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg

Tel.: 0391 67 58 50 4
E-Mail
Homepage

Melina Koennecke

»Das Roberta Konzept und die damit verbundene Möglichkeit, vor allem Mädchen Technik und Informatik näher zu bringen, hat mich von Anfang an begeistert. Während meiner Arbeit in der Roberta-AG und bei den RoboCup Junior Wettbewerben konnte ich die erfoglreiche Umsetztung des Roberta Konzeptes erleben.«

Roberta-Coach seit: 2016

  • 2011 Roberta-Teacher Training
  • 2012-2016 Betreuung Roberta-AG der Wolfgnag-Borchert-Schule Berlin, Vorbereitung des Teams zur jährlichen teilnahme am RoboCup Junior in Berlin und Magdeburg
  • 2016 Teilnahme am Internationalen RoboCup Leipzig

Schulungsregion: Berlin
Kontakt:
Tel. 0178 3138318
E-Mail
Homepage

Kerstin Luck

»Im Rahmen meiner langjährigen Arbeit als Mentorin im Ada-Lovelace-Projekt habe ich das Roberta-Konzept kennen und schätzen gelernt. Mein Ziel als Roberta-Coach ist es, vor allem Mädchen den Umgang mit Technik und das Programmieren näher zu bringen und sie somit für die Informatik zu begeistern.«

Roberta-Coach seit: 2016

  • Workshops & Projekte im Ada-Lovelace-Projekt:
    • Roberta und die Grüne Stadt
    • Roberta auf Mission Mars
    • Roberta-Workshops im Rahmen von Schul-AGs
    • Roberta-Crashkurse auf Informationstagen und Messen
    • Roberta-Workshops auf Veranstaltungen

Schulungregion: Rheinland-Pfalz, Saarland
Kontakt:
E-Mail

Bärbel Müller

»Die strahlenden Kinderaugen und die Intensität mit denen die Kinder im Roberta-Kurs mitarbeiten ist für mich und die studentischen Kursleiter immer wieder eine große Motivation.«

Roberta-Coach seit: 2013

  • seit 2008 Leitung RobertaRegioZentrum Hamburg
  • ca. 90 Roberta-Tageskurse jährlich

Schulungsregion: Hamburg
Kontakt:
TU Hamburg-Harburg
Am Schwarzenberg-Campus 3 (E), 21073 Hamburg
Tel.: 040 42878 4496
E-Mail
Homepage

Sonja Pleuger

»Ich treffe immer wieder auf Mädchen, die selber das Vorurteil im Kopf haben, sie könnten "das" nicht. Ich freue mich jedes Mal wieder aufs Neue, wenn ich erlebe, wie die Mädchen mit den Robotern etwas technisches auf die Beine stellen, obwohl sie "das" doch nicht können. Ich wünsche mir, dass die Mädchen ein technisches Selbstbewusstsein entwickeln und sich damit in ihrem späteren Leben beruflich auch in den MINT-Bereich trauen.
Die Roboter bieten die Möglichkeit, schnell Erfolgserlebnisse zu haben. Vieles ist sehr intuitiv, so dass die meisten Kinder ohne große Anleitung gleich einen Einstieg finden.«

Roberta-Coach seit: 2015

  • seit Schuljahr 2016/2017 Schuljahresbegleitender Mädchen-Technik-Kurs and der JugendTechnikSchule »Kreativität und Technik: Nicht nur am Girls' Day«

Schulungregion: Berlin
Kontakt:
E-Mail

Matthias Riedel

»Roberta ist ein Projekt, in dem junge Menschen spielerisch lernen, dass Technik gar nicht schwierig und kompliziert sein muss. Es ist einfach cool die Kinder zu beobachten, wenn sie eine Aufgabe geschafft, ein Problem gelöst, oder festgestellt haben, dass ihr Ansatz noch zu verbessern ist. Da sind die Mädchen mit genau der gleichen Energie dabei, wie die Jungen.«

Roberta-Coach seit: 2014

  • jährliche Roberta-Kurse für Kinder in den Ferien
  • Projektage an Grund- und weiterführenden Schulen
  • zwei bis Roberta-Schulungen jährlich
  • Seit 2014 Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium Schleswig Holstein – Ausbildung von Lehrkräften an Roberta-Schulen

Schulungsregion: Kiel und Schleswig Holstein
Kontakt:
E-Mail
Homepage
 

Daniela Seibert

„Das Roberta-Konzept ist eine großartige Möglichkeit, um junge Menschen auf einfache und motivierende Weise in die Welt der Computer, Roboter und Programmierung einzuführen. Es macht viel Freude zu sehen, wie viel Spaß die Kinder in den Kursen haben und welche kreativen Lösungen sie entwickeln.“

Roberta-Coach seit: 2018

  • Scout Schulungen für das Ada-Lovelace-Projekt
  • Lehrerschulungen für das Pilotprojekt „Coding Detectives“ in Rheinland-Pfalz (2018/19)
  • Durchführung von Roberta-Kursen für das Ada-Lovelace-Projekt

Schulungsregion: Raum Mainz und Frankfurt

Kontakt:

Email

Katharina Manderfeld

»Durch das Ada-Lovelace-Projekt habe ich während meines Studiums eine Leidenschaft für das Programmieren entwickeln können. Mit den EV-3-Robotern zu arbeiten, hat nicht nur mich, sondern schnell auch die Schülergruppen, mit denen ich arbeiten durfte, begeistert. Als ich dann die Möglichkeit bekam, mich in die Programmierung des Calliope Minis einzuarbeiten, Workshops und Lehrerfortbildungen hierzu zu halten, wurde mir vor allem bewusst, wie intuitiv und kreativ schon GrundschülerInnen mit NEPO und dem Calliope Mini umgehen. Ihre Ideen faszinieren mich jedes Mal aufs Neue.«

Roberta-Coach seit: 2018

  • Workshops & Projekte im Ada-Lovelace-Projekt: 
    • Roberta-Workshops im Rahmen von Schul-AGs
    • Calliope Mini-Workshops im Rahmen von Schul-AGs
    • Ausbildung von Roberta-Scouts des Ada-Lovelace-Projektes
  • Fortbildungen zum Calliope Mini in Zusammenarbeit mit der Roberta-Initiative, dem Ada-Lovelace-Projekt und dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz

Schulungsregion: Rheinland-Pfalz

Kontakt:
E-Mail